Der O 530 LÜ ist ein dreiachsiger Niederflurbus mit einem Dieselmotor. Er hat eine Länge von 15 Metern und eine Breite von 2,55 Metern. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 95 km/h. Die Bauzeit fand im Jahr 2009 bei Mercedes-Benz statt. Der Überlandbus hat
52 Sitz- und 78 Stehplätze. Im Einsatz sind 4 Fahrzeuge (12156-12159).
 

 
Die LeoBus, eine Tochter der Leipziger Verkehrsbetriebe, schrieb im Herbst 2008 vier mit Option auf zwei weitere neue Überlandbusse aus. Als Sieger ging der polnische Hersteller SOLARIS Bus & Coach S.A. hervor, der jedoch nicht die geforderte Sitzplatzanzahl unterbringen konnte. Der Zweitplatzierte war Mercedes-Benz aus Mannheim. Sie erhielten den Zuschlag und lieferten Mitte März 2009 vier O 530 LÜ-Busse zum Bushof Zwenkau (südlich von Leipzig) aus. Am 31. März 2009 wurden die ersten beiden Fahrzeuge im Bushof Zwenkau vorgestellt und auf die Städtenamen Borna und Zwenkau getauft. Und am 14. April 2009 hatten sie ihren Ersteinsatz auf der Linie 100. Die beiden anderen Busse wurden am 26. September 2009 beim LeoBusFest vorgestellt. Seit dem Fahrplanwechsel am
15. Dezember 2013 sind sie im Bushof Lindenau beheimatet, da sie nicht mehr auf der Linie 100 unterwegs sind. Die neuen Linien sind nun 130 und 131 sowie seit 2015 auch die Linien 86 und 91. Die Überlandbusse verfügen über ausreichend Sitzplätzen mit blauem Sitzbezug und Klimaanlage für Fahrgäste und Fahrer. Hinter dem Fahrerarbeitsplatz ist eine klassische Haltestellenanzeige montiert.
In Wagenmitte befindet sich eine Mehrzweckfläche für Kinderwagen und Rollstuhlfahrer, die den Bus über eine ausklappbare Rampe erreichen. Die Matrixanzeigen trugen anfangs eine grüne Schrift, später orange und seit Ende 2016 eine weiße Schrift.
 
Im Einsatz sind die O 530 LÜ auf den Linien 86, 91, 130 und 131.
 
 
 
Klick einen Button Deiner Wahl an - beispielsweise "Jahnallee" für alle Haltestellen und Endstellen auf diesem Abschnitt und sehe einen Bilderbogen zu Einsätzen des O 530 LÜ.
 
   
 
zurück zu Busse