Die Hauptwerkstatt Heiterblick liegt im Stadtteil Heiterblick, nordöstlich von Leipzig, und wurde im Jahre 1926 eröffnet. Übernommen wurden die Hallen von der Automobil und Aviatik AG, die Militärflugzeuge herstellte, und ihren Betrieb im Januar selben Jahres einstellte. Auf dem Gelände befinden sich eine 170 Meter lange und 60 Meter breite Halle. Gefolgt von einer 30 Meter langen und 10 Meter hohen Halle. Eine weitere Wagenhalle misst 50 Meter Länge. Die Hauptwerkstatt hat eine große Gleisschleife in Richtung Wodanstraße mit Freiabstellflächen. Die Zufahrt erfolgt über die Teslastraße. Schwertransporte erfolgen über die Wodanstraße.

Im Rahmen der Umbauarbeiten in den Jahren 2011 bis 2014 wurden die Hauptwerkstatt neu errichtet und die alte Hauptwerkstatt erhielt neue Anschlussgleise. Neben der Hauptwerkstatt entstand eine Hälfte der künftigen Wagenhalle. Die zweite Hälfte und die Wagenhallenkonstruktion sowie der Bau der Betriebswerkstatt erfolgen ab 2022. Seit Sommer 2016 wird der Betriebshof Heiterblick auch als Abstellfläche für Straßenbahnen und Busse genutzt.

Die Bilder sind nicht aktuell.
 

                               

 
Der Straßenbahnhof Heiterblick gehört zum Trias der künftigen LVB-Straßenbahnhöfe. Dazu gehören auch die Betriebshöfe Dölitz und Angerbrücke. Es sind die drei modernsten Höfe der Leipziger Verkehrsbetriebe.

Der Betriebshof ist zu erreichen: TRAM 3 bis Haltestelle Heiterblick, Teslastraße.

 
 
zurück zu Betriebshöfe