Der Straßenbahnhof Angerbrücke liegt im Stadtteil Lindenau und wurde im Jahre 1925 eröffnet. Seit dem erhielt er mehrere Umbauten. Ende März 2003 begannen Arbeiten an den Umgestaltungen. Der Betriebshof umfasst 5000 Meter Gleislänge, 35 Weichen, 90 Fahrleistungsmasten und 55.000 Meter Kabel wurden verlegt. Zwischen dem Kammergebäude und der Wasch- und Reparaturhalle entstand ein Parkplatz für Angestellte, Besucher und Busse. Der Haltestellenbereich wurde westlich bis an den Betriebshof herangezogen. Dazu wurden 80 neue Bäume gepflanzt.

Die Wagenhalle hat eine Länge von 220 Metern und umfasst 140 Wagenzüge mit einer Länge von 45 Metern. Erreichbar ist sie über eine mehrgleisige Gleisharfe kommend von der Jahnallee. Die Kleine Wagenhalle wurde zum Parkdeck für Pkws und Lkws umgebaut. Hier befand sich einst die Waschanlage, sie wurde komplett ausgebaut. Einige Gleisanlagen wurden drin gelassen. Sie ist mit dem Kammergebäude und der großen Wagenhalle über Tore verbunden.

Beheimatet sind folgende Linien: TRAM 1, 2, 3, 4, 7, 8, 14 und 15.
 

           

 
Der Betriebspark erstreckt sind von der Angerbrücke (Kuhturmstraße) bis zur Villa an der Erich-Köhn-Straße. Im südlichen Bereich dominieren noch die Ausfahrten vom Betriebshof, während zwischen dem Verwaltungsgebäude der LSVB und der Villa der BKK der Haltestellenbereich nach Westen verlängert wurden. Danach schließt sich ein kleiner Park mit Wiesen, Hecken und Bäumen an. Sie ermöglichen von hier aus den Zugang zum Betriebshofgeländer der Leipziger Verkehrsbetriebe GmbH.
 

               

 
Die Wasch- und Reparaturhalle an der Erich-Köhn-Straße entstand im Mai 2004 und hat eine Länge von 110 Metern. Ausgeführt mit zwei Gleisen, Arbeitsständen, Arbeitsgrube mit einer Länge von 45 Metern. Dazu kommt eine Besandungsanlage, hier können zwei Großzüge gleichzeitig gefüllt werden. Die Halle ist über das Einfahrtsgleis kommend von der Jahnallee und der Gleisharfe im hinteren Betriebshofteil erreichbar.
 

               

 
Der Straßenbahnhof Angerbrücke gehört zum Trias der künftigen LVB-Straßenbahnhöfe. Dazu gehören auch die Betriebshöfe Dölitz und Heiterblick. Es sind die drei modernsten Höfe der Leipziger Verkehrsbetriebe.

Der Betriebshof ist zu erreichen: TRAM 3, 7, 8 und 15 sowie BUS 74, 130 und 131 bis Haltestelle Angerbrücke, Straßenbahnhof.

 
 
zurück zu Betriebshöfe