Die erste stillgelegte Straßenbahnstrecke in Leipzig führte vermutlich 1881 vom Südplatz über die Kochstraße zum Connewitzer Kreuz. Im Dezember selben Jahres bis zum elektrischen Straßenbahnbetrieb 1896 und bis April 1917 gab es keine Stilllegungen. Bis 1923 folgten wieder Streckeneinstellungen. Ab 1949 folgte wieder eine große Reihe von Stilllegungen wie vom Eutritzscher Markt über Gräftestraße zum Depot Eutritzsch und von Meusdorf nach Liebertwolkwitz. Am 11. April 2005 wurde die letzte Straßenbahnstrecke zwischen Friedhofsweg über Richard-Lehmann-Straße zur Zwickauer Straße stillgelegt.