Die Fahrleitung ist ein Leitungssystem zur Versorgung mit elektrischer Energie. Die Strom kommt vom Unterwerk, geht zum Fahrleitungsmast hoch und wird in den Stromabnehmer der Straßenbahn gespeist. In geeigneter Höhe befinden sich am Mast, in Leipzig bei 5,50 Metern Höhe, (jedoch immer unterschiedlich) der Fahrleitungsdraht. Der Fahrdraht besteht aus Kupfer, kann mit chemisch rein oder mit geringem Cadmium-, Silber- oder Magnesiumanteil seine Zugfestigkeit erhöhen. Die Stärke beträgt 12 bis 15 Millimeter.