Damals benutzt man noch das Rücksetzgleis oder spannte die Pferde wieder in Fahrtrichtung. Möglich wäre auch eine eingleisige Strecke mit Zweirichtungsfahrzeug. Wenn nicht genügend Platz besteht, kommen Gleisdreiecke zum Einsatz. In Leipzig finden sich noch einige, wovon bis Juni 2009 sich auch noch eins im Linienbetrieb befand.