Die Karl-Liebknecht-Straße zwischen Kurt-Eisner-Straße und Richard-Lehmann-Straße befindet sich im Ortsteil Südvorstadt und wird von April bis August 2018 umgestaltet. Das Bauprojekt umfasst Gleis- und Straßenbau sowie die Erneuerung des Fahrleitungs- und Bahnstromanlagen. Dabei wird das neue Gleisbett mit Rasengleis ausgebildet.
 
 
Heute begann zwischen Kurt-Eisner-Straße und Richard-Lehmann-Straße der Gleisrückbau. Zu diesem Zeitpunkt war ein Teil des Gleisbetts schon demontiert. Im Bereich der stadtwärtigen Haltestelle Karl-Liebknecht-/Kurt-Eisner-Straße ging es mit den Tiefbauarbeiten eine Stufe weiter.
 
       
         
 
 
Auf dem kompletten Bauabschnitt wurden in dieser Woche alle Schwellen und Schienen entfernt, ebenso ein Großteil des Schotters.
Zwischen Scharnhorststraße und Steinstraße begann man damit, die Entwässerung für das Gleisbett herzustellen.
 
       
         
 
 
Zum Großteil wurde der Unterbau für das Gleisbett hergestellt. Zwischen Kurt-Eisner-Straße und Arndtstraße wurden bereits Schwellen und Schienen verlegt.
 
         
 
 
zurück zu Bauprojekte