Die Holzhäuser Straße mit den Haltestellen Kolmstraße und Stötteritz befindet sich im Ortsteil Stötteritz und wird von März bis Dezember 2017 umgestaltet. Die Baumaßnahme umfasst Gleis-, Haltestellen- und Straßenbau. Der komplette Straßenzug samt Fahrleitungs- und Lichtanlagen sowie Trinkwasser- und Medienleitungen werden erneuert. Neben Baumrodungen finden auch Neupflanzungen statt.
 
Beide Haltestellen werden barrierefrei ausgebaut und erhalten eine angehobene Radfahrbahn. Die Haltestelle Stötteritz wird auf die Holzhäuser Straße verlegt und die Wendeschleife erhält eine neue Gleisgeometrie mit Überholgleis.
 
 
Am ersten Tag wurden die Fahrleitungen demontiert und das Gleisbett aufgerissen. Eine Reihe von Straßenbäumen wurden gerodet.
 
       
       
 
 
Zwischen Baumeyerstraße und östlich der stadtwärtigen Haltestelle Kolmstraße wurden die Großverbundplatten im Gleisbett entfernt.
Auf der Kreuzung Holzhäuser Straße/Zuckelhäuser Straße begannen die Leitungsarbeiten.
 
       
       
 
 
Die Tiefbauarbeiten auf dem ersten Bauabschnitt sind fast abgeschlossen, sodass diese Woche zwischen Baumeyerstraße und Kolmstraße der Gleis- und Straßenbau begann. Der Unterbau wurde betoniert und stadtwärts die ersten Meter Schienen verlegt.
Auch an der Wendeschleife tut sich was. Schotter und Schwellen liegen vor Ort.
 
       
       
 
 
Der Gleisbau geht weiter. So wurden die neuen Schienen auf der landwärtigen Seite verlegt. Im Bereich der stadtwärtigen Haltestelle Kolmstraße wurde das Planum für den Gleisbau vorbereitet.
 
       
 
 
Laut des veröffentlichten Bauzeitplans sollte der Abschnitt zwischen Baumeyerstraße und stadtwärtiger Haltestelle Kolmstraße im Gleis- und Fahrbahnbau bereits am 05. Mai 2017 fertig sein. Seit dieser Woche finden nun auch Gleisbauarbeiten zwischen Kolmstraße und der Wendeschleife statt. Im Kreuzungsbereich wurden die Bordsteine gesetzt und in der Wendeschleife die Gleisborde.
 
       
       
       
 
 
In Höhe Baumeyerstraße wurden neue Schienen verlegt und müssen noch mit dem Bestandsgleisnetz verschweißt werden.
Im Kreuzungsbereich wurden weitere Gleisbettabschnitte betoniert sowie Bord- und Begrenzungssteine gesetzt. Im hinteren Abschnitt bis zur Wendeschleife sind die maroden Großverbundplatten entfernt worden. Im Schleifenbereich wurden weitere Gleisborde gesetzt.
 
       
       
       
   
 
 
Zwischen Baumeyerstraße und Zuckelhäuser Straße (Kolmstraße) wurden die Fahrbahnen asphaltiert und offene Gleisbette betoniert. Östlich der stadtwäritgen Haltestelle Kolmstraße und bis etwa zur Wendeschleife wurde der Boden planiert, sodass hier nächste Woche auch der Gleisbau starten kann. Hingegen liegen in der Wendeschleife nun auch Schwellen und Schienen sowie die beiden Weichen für das Überholgleis. Die Umleitung für den Bus- und Straßenbahnverkehr wurde bis zum 23. Juni 2017 verlängert.
 
       
       
         
 
 
Der Straßenbau ging im westlichen Abschnitt weiter. Im östlichen Abschnitt wurde stadtwärts bis zur künftigen Haltestelle Stötteritz, Holzhäuser Straße das neue Gleis verlegt. Weiter zur Wendeschleife die alten Gleisanlagen entfernt. Innerhalb der Wendeschleife wurden die Gleiskurven verlegt und das neue Dienstgebäude für den Fahrdienst aufgestellt.
 
       
       
       
       
 
 
Zwischen Baumeyerstraße und Kolmstraße wurde der Deckenschluss im Gleis- und Straßenbereich aufgetragen. An der landwärtigen Haltestelle Kolmstraße wurden die Bahnsteigkanten gesetzt. Der Gleisbau im östlichen Abschnitt erfolgte nun auch auf der landwärtigen Seite. In der Wendeschleife wurde das innere Gleis verlegt.
 
       
       
       
   
 
 
Die neuen Gleisanlagen zwischen Kolmstraße und Wendeschleife sind nun komplett verlegt und in diesem Abschnitt wurden auch teilweise schon die neuen Fahrleitungen gezogen. Das Gleisbett bis in Höhe Endhaltestelle wurde betoniert.
 
       
       
       
       
       
 
 
Am Tag vor der Wiederinbetriebnahme der Holzhäuser Straße für den Straßenbahnverkehr, wurde am Vormittag mit dem Fahrschulwagen 5001 die Strecke abgenommen. Damit kann die Linie 4 wieder planmäßig zur Endhaltestelle Stötteritz fahren.
 
       
       
 
 
Seit heute früh verkehrt die Linie 4 wieder bis und ab der Endhaltestelle Stötteritz, Holzhäuser Straße. Die Linien 74 und 79 fahren weiterhin Umleitung. Die Haltestellen Kolmstraße und Stötteritz, Holzhäuser Straße wurden provisorisch verlegt. In dieser Woche wurden zwischen Kolmstraße und neuer Endhaltestelle weitere Gleisabschnitte betoniert sowie asphaltiert. Ein Großteil der Fahrbahnen ist ebenso asphaltiert. Die Gleise in der Wendeschleife sind durch Stopfarbeiten nun positioniert.
 
       
       
       
 
 
Zwei Wochen später hat sich nicht viel verändert. Nun beginn der Gehwegbau auf der südlichen Seite zwischen Baumeyerstraße und Kolmstraße einschließlich beider Haltestellen Kolmstraße. Teilweise wurde die Fahrbahn im Bereich der Ein- und Ausfahrten der Wendeschleife weiter asphaltiert. Der Anschluss an die Holzhäuser Straße bei den Kleingärten erfolgte aber noch nicht.
 
       
   
 
 
An den Haltestellen Kolmstraße und Stötteritz, Holzhäuser Straße sind seit einiger Zeit die Bahnsteigkanten gesetzt, aber ein Weiterbau erfolgte nicht. Auch der Gehweg- und Straßenbau lässt auf sich warten. Aufgestellt wurden jedoch die neuen Lichtmasten.
 
       
 
 
Beidseitig kommt der Gehwegbau langsam voran. Auch die Haltestellenkaps nehmen langsam mehr Gestalt an.
Innerhalb der Wendeschleife wird zurzeit der Pkw-Stellplatz errichtet.
 
       
       
       
 
 
Die Gehwegpflasterung zwischen Baumeyerstraße und Wendeschleife Stötteritz kommt voran. Die beiden Haltestellen haben in den letzten Wochen weitere Form angenommen. So erhielten zwei Haltestellenseiten einen Fahrgastunterstand. Beide Haltestellen sollen Ende September 2017 wieder in Betrieb genommen werden. In der Wendeschleife ist nun der Park & Ride-Platz, die Wendestelle für
die BUS-Linie 74 und eine Grünfläche zu sehen. Die Verkehrsfreigabe ist für den 30. September 2017 vorgesehen.
 
       
       
       
   
 
 
Ab 13. Oktober 2017 soll die Verkehrsfreigabe erfolgen und die Haltestellen in Betrieb genommen werden. Bis dahin ist noch viel an den Gehwegen und Haltestellenkaps zupflastern. Die Fahrgastinformationsanzeigen wurden nun auch montiert. Und die Fahrbahnen komplett asphaltiert, so auch der Anschluss an die Holzhäuser Straße in Richtung Holzhausen. Im Bereich der Wendeschleife wurde die Wende-stelle für den Omnibus und die Zufahrt zum Pkw-Stellplatz asphaltiert.
 
       
       
       
     
 
 
Zum 16. Oktober 2017 kann wieder der komplette Verkehr über die Holzhäuser Straße laufen und auch die Haltestellen werden von den Linien 4, 74 und 79 bedient, wo zurzeit noch Restarbeiten erfolgen. Das Innere der Wendeschleife nähert sich auch der Fertigstellung.
 
       
       
       
       
   
 
 
zurück zu Baumaßnahmen