Als Werkstattwagen wird ein Fahrzeug der Bauart T4D-M (Typ 33d) genutzt, ein vierachsiger Hochflurtriebwagen auf Drehgestellen. Er hat eine Länge von 14,95 Metern und eine Breite von 2,20 Metern. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 55 km/h. Das Fahrzeug ist für Test- und Werkstattfahrten innerhalb der Hauptwerkstatt Heiterblick im Einsatz. Der Triebwagen ist im Eigentum der LVB-Tochter IFTEC (Fahrzeuginstandhaltung und Fahrwege).
 

 

Für Probefahrten von Trieb- und Beiwagen der Leipziger Verkehrsbetriebe, hatte die unternehmenseigene Tochter IFTEC die Triebwagen 2079 (T4D-M) und 5050 (NFTW4) von 2006 bis 2011 in Besitz. Durch den Umbau des Triebwagens 5050 zum Schienenschleifwagen (5091) diente er nicht mehr länger als Werkstattwagen. Der T4D-M 5034 (ex 2083) war nun bis Juli 2015 der neue Test- und Werkstattwagen. Sein Nachfolger ist nun der T4D-M 2082, der auch die Wagennummer 5034 erhielt, aber ohne IFTEC-Logo an der Front. (Das Bild zeigt ex-Tw 2083)

 
zurück zu Bahnen